Schützenverein 1961 Gambach e.V.  
Über uns Vorstand Trainingszeiten Termine Kontakt Schützenhaus
 
 
 

 

Mitgliederversammlung 2003
Silberne Ehrennadel für 13 Gambacher Schützen

Das Bild zeigt die Jubilare (v.l.) Hans-Jürgen Zeiss, Edmund Stiller, Wolfgang Köstler, Heike Schwab, Dieter Fenchel, Norbert Metzger (vgl. Bericht) – Foto: ld

Eine zufriedenstellende Bilanz für das abgelaufene Vereinsjahr zog der 1. Vorsitzende Friedhelm Schwenz in der gut besuchten Mitgliederversammlung des Schützenvereins Gambach im Bürgerhaus Gambach. Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder berichtete der Vorsitzende über ein ereignisreiches Jahr. Er lies die verschiedenen gesellschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen des vergangenen Jahres noch einmal Revue passieren. Dazu zählten u.a. ein Faschingsschießen, ein Schützen-ball mit Pokalverleihung anlässlich des 25. Wanderpokalschießen für Ortsvereine der Stadt Münzenberg, die Teilnahme am Volkswandern des TSV Gambach, wobei der 3. Platz belegt wurde, die Teilnahme am Festzug der FFW Trais-Münzenberg anlässlich ihres 50jährigen Bestehens, die Teilnahme einer Abord-nung an der Einweihungsfeier des Schützenverein Ebersgöns, das Sommerfest mit 7. Königsschießen in Hüttenberg sowie das traditionelle Nikolausschießen zum Jahresende.

Entsprechend der Ehrenordnung wurden wieder einige Jubilare besucht und mit einem kleinen Präsent beglückwünscht. Zu einem der Höhepunkte zählte natürlich das 25. Wanderpokalschießen für Vereine der Stadt Münzenberg. Mit der Teilnahme von 17 Mannschaften wurde zwar keine Rekordbeteiligung erzielt, jedoch konnte man mit dieser Teilnehmerzahl nach 25 Jahren mehr als zufrieden sein.

Neben zwölf Herrenmannschaften gingen noch fünf Damenmannschaften an den Start. Bei den Herren konnten, nach einem kurzen Gastspiel der FFW Gambach, die den Wanderpokal 2001 gewann, die Sieger von 1991 bis 2000, die FFW Ober-Hörgern, den Wanderpokal wieder erringen. Die Gambacher Wehr belegte nur noch den vierten Platz nach dem FC Gambach und den Herren des TSV „Manpower“.

Bei den Damen siegte die Mannschaft des FC Gambach nach 1980 und 1984 zum dritten Mal und holte sich den Wanderpokal. Den zweiten Platz errangen die Damen von Lampenfieber vor den Damen des TSV Gambach. Insgesamt gingen 68 Herren und 26 Damen an den Start. Auch das zum elftenmal durchgeführte Glücksschießen hatte sich wieder bewährt und wurde von den Teilnehmern sehr gut angenommen.

Der ausgerichtete Schützenball anlässlich des 25. Wanderpokalschießens war zwar kein finanzieller Erfolg, jedoch konnte der Verein mit der Durchführung und der überwiegend postiven Resonanz der Besucher sehr zufrieden sein. Schwenz bedankte sich nochmals bei allen Beteiligten für deren Engagement sowie bei allen Spendern für die gut bestückte Tombola.

Die Mitgliederstatistik des Vereins hatte im abgelaufenen Vereinsjahr eine nur geringe Bewegung gezeigt. Es waren vier Zugänge und zehn Abgänge zu verzeichnen. Der Verein zählte am Jahresende 152 Mitglieder.

Anschließend wurden folgende Mitglieder durch den ersten und zweiten Vorsitzenden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Verein und Verband geehrt: Adolf Bolz, Wilhelm Dörr, Dieter Fenchel, Wolfgang Köstler, Norbert Metzger, Erwin Müller, Jürgen Ohly, Hildegard Rück, Heike Schwab, Edmund Stiller, Hubert Tscheppe, Norbert Weckmann und Hans-Jürgen Zeiss.

Im nachfolgenden Sportbericht ging Schriftführer Harald Fink detailliert auf die sportlichen Höhepunkte des vergangenen Jahres ein. Zu Beginn des Sportjahres standen die Vereinsmeisterschaften mit den Luftdruckwaffen sowie in den KK-Disziplinen. Es folgten die Kreis- Gau- und Hessenmeisterschaften. In der Schützenklasse Luftgewehr starteten zwei Mannschaften die den 6. und 9. Platz belegten. Etwas erfolgreicher schnitten die KK-Schützen auf Kreisebene ab. Sie konnten hinter Ebersgöns einen guten zweiten Platz belegen. Nur knapp am Kreismeistertitel vorbei schoss Walter Beppler-Alt in der Disziplin Vorderlader Perkussionsgewehr. Mit gleicher Ringzahl zu Ulrich Schrader aus Friedberg-Fauerbach holte er sich den Vize-Kreismeistertitel.

Bei den Landesrundenwettkämpfen KK-Gewehr Dreistellung belegte die erste Gambacher Mannschaft den dritten Platz in der Kreisklasse. Leistungsträge war hier Heiko Lippert, der in der Einzelwertung den 5. Platz belegen konnte. Die zweite Mannschaft schloss in der Grundklasse 1 ebenfalls mit dem dritten Platz ab.

Besser lief es in den Landesrundenwettkämpfen mit dem Luftgewehr. Drei Mannschaften aus Gambach waren gemeldet. Die erste Mannschaft schoss sich in der Grundklasse 1 an die Tabellenspitze und erreichte somit den Aufstieg in die Kreisklasse. In der Grundklasse 2 belegte die zweite Mannschaft den fünften Platz. Die dritte Mannschaft konnte sich über einen guten 3. Platz in der Grundklasse 3 freuen.

Jugendwart Eberhard Beppler-Alt referierte anschließend über die Leistungen und Ergebnisse der Jugendschützen im Verein. Hier waren auf Kreis-, Gau- sowie Landesebene beachtliche Erfolge erzielt worden. Mit Marina Haas, Katharina und Sebastian Beppler-Alt kann sich der Verein über sehr starke Nachwuchs-Talente freuen. Der besondere Trainingsfleiß wurde im laufenden Sportjahr 2003 bereits erneut durch zwei Einzel-Kreismeistertitel belohnt. In der Juniorenklasse A wurde Marina Haas Kreismeister und Katharina Beppler-Alt Vizemeister. In der Jugendklasse männlich holte Sebastian Beppler-Alt den Titel nach Hause.

Der anschließende Bericht von Kassenwart Lothar Döring zeigte geordnete und wirtschaftliche Verhältnisse des Vereins auf. Im Namen der Kassenprüfer attestierte Hagen Vetter eine vorbildliche Führung der Kassen- und Buchführungsgeschäfte und beantragte die Entlastung des Gesamtvorstandes, welchem die Versammlung in der anschließenden Abstimmung einstimmig folgte.

Unter Punkt Verschiedenes wurden noch einige Themen bezüglich des laufenden Vereinsjahres diskutiert. Für den 3.-5. Oktober ist ein Zwei- oder Drei-Tagesausflug in die Rheinfalz geplant. Anschließend gab der Vorsitzende noch die Termine für das laufende Vereinsjahr bekannt, bevor die Mitgliederversammlung mit einem gemütlichen Beisammensein ausklang.

 

Letzte Änderung am 08.03.2016  |  © Schützenverein 1961 Gambach e.V. 2016