Schützenverein 1961 Gambach e.V.  
Über uns Vorstand Trainingszeiten Termine Kontakt Schützenhaus
 
 
 

 

Mitgliederversammlung 2005
Kurt Metzger seit 40 Jahren im Schützenverein Gambach

Eine zufriedenstellende Bilanz für das abgelaufene Vereinsjahr konnte der 1. Vorsitzende Friedhelm Schwenz in der gut besuchten Ordentlichen Mitgliederversammlung des Schützenvereins Gambach im Bürgerhaus Gambach ziehen. Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder und des Ehrenvorsitzenden Kurt Mayer erhoben sich die Mitglieder und gedachten des verstorbenen Mitgliedes Hildegard Rück.

Anschließend berichtete der Vorsitzende über Vorstandstätigkeit und ließ die verschiedenen gesellschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen des vergangenen Jahres noch einmal Revue passieren. Dazu zählten u.a. die Pokalverleihung zum 27. Wanderpokalschießen der Ortsvereine im Bürgerhaus, die Teilnahme am Volkswandern des TSV Gambach, das Sommerfest mit dem 9. Königsschießen in Hüttenberg sowie das Nikolausschießen und die Teilnahme am Preiswürfeln des Würfelclubs „10.000“ in Münzenberg. Entsprechend der Ehrenordnung wurden wieder einige Jubilare besucht und mit einem kleinen Präsent beglückwünscht.

Zu einem der Höhepunkte des Jahres gehörte auch wieder das Wanderpokalschießen für die Vereine der Stadt Münzenberg an dem sich diesmal 14 Mannschaften beteiligt hatten. Den Wanderpokal der Herren errang mit guten 637 Ringen die FFW Gambach, die damit den Pokalgewinner 2002 und 2003, die FFW Ober-Hörgern, ablöste. Den zweiten Platz mit 621 Ringen belegten die Wehrmänner der FFW Ober-Hörgern vor der Mannschaft des FC 1949 Gambach mit 561 Ringen.

Den Damenpokal errangen zum zweiten Mal die Damen der Theatergruppe Lampenfieber. Mit 542 Ringen sicherte man sich den Pokal. Den zweiten Platz belegten die Damen des TSV Gambach, „Power Walking“ mit 360 Ringen. Bei den Jugendlichen war keine Mannschaft am Start.

Insgesamt waren 61 Herren und 9 Damen beteiligt. Die besten Einzelergebnisse schossen Hartwig Alles (Freiwillige Feuerwehr Ober-Hörgern) mit 166 von 200 möglichen Ringen und Meike Debus (Freiwillige Feuerwehr Gambach) ebenfalls mit 166 Ringen in der Damenklasse.

Bei dem zum 13. Mal durchgeführten Glücksschießen, bei dem auf eine Glücksscheibe drei Schuss abzugeben waren, waren Edzard Wrede (50 Punkte), Reiner Becker (49 Punkte) und Wolfgang Köstler (49 Punkte) am erfolgreichsten. Alle Sieger konnten jeweils ein wertvolles Präsent entgegennehmen.

Das Training zum 28. Wanderpokalschießen beginnt am 29. März. Die Pokale und Urkunden werden am 24. April im Gambacher Bürgerhaus überreicht.

Im Anschluss wurden folgende Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Die Hessische Ehrennadel in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft erhielt Kurt Metzger. Die Hessische Ehrennadel in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten: Dieter Becker, Günter Brucker, Gerhard Buss, Klaus Buss und Vera Seiffermann.

Das Bild zeigt von links die Jubilare Gerhard Buß, Klaus Buß, Marga Mayer, Dieter Becker und den 2. Vorsitzenden Rudolf Haas.

Die Mitgliederstatistik zeigte im vergangenen Jahr kaum Bewegung. Am Jahresende zählt der Verein 144 Mitglieder.

Im Sportbericht ging Schriftführer Willi Beppler-Alt detailliert auf die sportlichen Höhepunkte des vergangenen Jahres ein. Zu Beginn des Sportjahres standen die Vereinsmeisterschaften. Es folgten die Kreis- und Gaumeisterschaften. Bei den Kreismeisterschaften Luftgewehr starteten je eine Mannschaft in der Schützen- und in der Altersklasse und belegte den 5. bzw. den 3. Platz. Marina Haas belegte bei den Damen in der Einzelwertung den 8. Platz. In der Disziplin KK-Gewehr Dreistellung konnte man ebenfalls mit je einer Mannschaft in der Schützen- und Altersklasse antreten und die Plätze 3 und 2 belegen. Mit dem Perkussionsgewehr errang Walter Beppler-Alt mit 129 Ringen den 3. Platz.

Bei den Landesrundenwettkämpfe KK-Gewehr Dreistellung starteten zwei Mannschaften in der Grundklasse 1. Die 1. Mannschaft belegte mit etwas Pech den undankbaren 2. Platz und verpasste damit knapp den Aufstieg. Die zweite Garnitur konnte den 6. Platz belegen.

Zufriedenstellend verliefen die Landesrundenwettkämpfe Luftgewehr , an denen mit drei Mannschaften teilgenommen wurde. Die 1. Mannschaft konnte in der Grundklasse 1 ebenfalls einen guten aber undankbaren 2. Platz belegen. Der erhoffte Wiederaufstieg in die Kreisklasse muß somit ein weiteres Jahr warten. Die 2. Mannschaft trat mit gewohnter Aufstellung in der Grundklasse 2 an und konnte hier den 4. Platz belegen. Die 3. Mannschaft trat in der Grundklasse 4 an und konnte mit 10:10 Punkten als Tabellendritter die Runde abschließen.

Die Trainingsfleißigsten 2004 in der Disziplin Luftgewehr waren Eberhard Beppler-Alt und Harald Fink mit je 43 Trainingsergebnissen. In der Disziplin KK-Gewehr Dreistellung führte Harald Fink mit 30 Trainingsserien die Statistik an.

Im nachfolgenden Bericht konnte Kassenwart Lothar Döring geordnete wirtschaftliche Verhältnisse aufzeigen. Im Namen der Kassenprüfer attestierte Hans Jürgen Zeiß eine vorbildliche Führung der Kassen- und Buchführungsgeschäfte. Auf seinen Vorschlag hin wurde der gesamte Vorstand einstimmig entlastet.

Unter Punkt Verschiedenes wurden noch einige Themen bezüglich des laufenden Vereinsjahres behandelt und diskutiert. Der Vorsitzende gab die noch bevorstehenden Termine bekannt. Unter anderem wird wieder ein 3-Tages-Ausflug durchgeführt. Die Fahrt geht diesmal vom 1.-3. Oktober nach Prag „die goldene Stadt an der Moldau“. Hierfür warb der Vorsitzende noch einmal kräftig. Die Liste zum Eintragen liegt in der Schützenstube aus. Für die laufende Saison wünschte er allen Aktiven viel Erfolg. Daraufhin klang die sehr gut besuchte Mitgliederversammlung mit einem gemütlichen Beisammensein aus.

 

Letzte Änderung am 08.03.2016  |  © Schützenverein 1961 Gambach e.V. 2016