Schützenverein 1961 Gambach e.V.  
Über uns Vorstand Trainingszeiten Termine Kontakt Schützenhaus
 
 
 

 

Mitgliederversammlung 2007
2006 war bisher erfolgreichstes Sportjahr des Gambacher Schützenvereins

In der ordentlichen Mitgliederversammlung des Schützenverein 1961 Gambach e.V. konnte der 1. Vorsitzende Friedhelm Schwenz mit Stolz über das bisher erfolgreichste Sportjahr der Vereinsgeschichte berichten.

Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder und Feststellung der Beschlussfähigkeit berichtete der Vorsitzende über ein arbeitsintensives und ereignisreiches Jahr. Es wurden insgesamt fünf Vorstandssitzungen abgehalten deren wesentliche Themen den Schießbetrieb, die verschiedenen Meisterschaften sowie natürlich die vom Schützenverein auszurichtende Gambacher Kirmes 2007 zum Thema hatten. Weiterhin ließ er die verschiedenen gesellschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen des vergangenen Jahres noch einmal Revue passieren. Dazu zählten u.a. die Mitwirkung am „Oster-Fez-Ferienspaß“ der Stadt Münzenberg, das Trainingsschießen und die Pokalverleihung anlässlich des 29. Wanderpokalschießen für Ortsvereine der Stadt Münzenberg, die Teilnahme am Volkswandern des TSV Gambach, wobei der 2. Platz belegt wurde, das Sommerfest mit dem 11. Königsschießen in Gambach. Ein Ein-Tages-Ausflug Mitte Dezember nach Heidelberg zum dortigen Weihnachtsmarkt wurde als voller Erfolg gewürdigt. Das Jahr klang wie immer mit dem traditionellen Nikolausschießen aus. Entsprechend der Ehrenordnung wurden wieder einige Jubilare besucht und mit einem kleinen Präsent beglückwünscht.

Zu einem der Höhepunkte zählte natürlich das 29. Wanderpokalschießen für Vereine der Stadt Münzenberg. Die auf 4 Wochen angesetzte Trainingszeit wurde intensiv genutzt und brachte den Teilnehmern wieder schöne Erfolge. Ende April traten dann die Mannschaften zu den Wettkämpfen an, bei denen sehr gute Einzel- und Mannschafts-Ergebnisse erzielt wurden.

Den Wanderpokal der Herren errang die FFW Ober-Hörgern, die damit nach 2002 und 2003 nun zum dritten Male den Pokal erringen konnte. Den zweiten Platz belegten die Wehrmänner der FFW Gambach vor der Mannschaft des Kegelclubs „Grüne Fichte“ Ober-Hörgern. Den Damenpokal errangen zum vierten Mal die Damen der Theatergruppe Lampenfieber.

Insgesamt gingen 52 Herren und 6 Damen an den Start. Bei dem zum 15. Mal durchgeführten Glücksschießen waren Walter Mack, Bernd Walter und Marko Reuhl am erfolgreichsten. Alle Sieger konnten jeweils ein wertvolles Präsent entgegennehmen.

Die Mitgliederstatistik des Vereins hatte im abgelaufenen Vereinsjahr eine nur geringe Bewegung gezeigt. Es waren ein acht Zugänge und sieben Abgänge zu verzeichnen. Der Verein zählte am Jahresende 142 Mitglieder. Der Vorsitzende begrüßte die neuen Mitglieder im Kreise der Schützenfamilie.

Ehrungen für 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft

Für 40 bzw. 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Loni Buss und Loni Schwenz geehrt. (Foto: mr)

Nachfolgend konnten drei Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt werden. Seit 40 Jahren ist Loni Buss Mitglied im Schützenverein Gambach. Für 25 Jahre konnten Loni Schwenz und Uwe Neumann jeweils mit einer Urkunde und einer Ehrennadel ausgezeichnet werden.

Ehrungen Vorstandstätigkeit

Für langjährige Vorstandstätigkeit wurden v.l. Monika Hölzemann, Harald Fink, Lothar Döring, Eberhard Beppler-Alt und Michael Rheinfrank durch den Vorsitzenden Friedhelm Schwenz und den stv. Vorsitzenden Rudolf Haas gewürdigt (Foto: mr)

Für ihre langjährige Vorstandstätigkeit wurden anschließend sechs Vorstandsmitglieder ausgezeichnet. Die Hessische Ehrennadel in Silber konnten Monika Hölzemann und Lothar Döring entgegennehmen. Mit der goldenen Hessischen Ehrennadel wurden Eberhard Beppler-Alt, Harald Fink und Michael Rheinfrank für ihre jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit gewürdigt. Für seine über 20jährige Vorstandstätigkeit erhielt Rudolf Haas das Hessische Ehrenzeichen in Silber. Für seine Verbundenheit zum und seine Verdienste für den Verein wurde Michael Mayer eine Tafel mit Widmung verliehen.

Rudolf Haas (links) erhielt für seine langjährige Vorstandstätigkeit das Hessische Ehrenzeichen in Silber (Foto: mr)

Ehrung Michael Mayer

Michael Mayer wurde für seine langjährige Unterstützung und Verbundenheit zum Schützenverein geehrt (Foto: mr)

Im nachfolgenden Sportbericht ging Schriftführer Harald Fink detailliert auf die sportlichen Höhepunkte des vergangenen Jahres ein. Zu Beginn des Sportjahres standen die Vereinsmeisterschaften mit den Luftdruckwaffen sowie in den KK-Disziplinen. Es folgten die Kreis- und Gaumeisterschaften. In der Damenklasse Luftgewehr konnte Marina Haas den fünften Platz belegen. In der Schützenklasse startete eine Mannschaft die den 6. Platz belegte und in der Altersklasse konnte die Mannschaft den 2. Platz hinter Kirch-Göns belegen. In der Disziplin KK-Gewehr Dreistellung wurde in der Schützenklasse der fünfte Platz und in der Altersklasse der dritte Platz belegt. In der Disziplin KK-Gewehr 100m errang die Mannschaft den vierten Platz. Bei den Gaumeisterschaften belegte Marina Haas den 10. Platz in der Damenklasse. Bei den Herren startete in der Schützenklasse eine Mannschaft die den 11. Platz errang. In der Altersklasse konnte Harald Fink den 10. Platz für sich verbuchen. Mit dem KK-Gewehr wurde mit einer Mannschaft der 6. Platz belegt und in der Disziplin 100m konnte Heiko Lippert den 8. Platz erzielen.

Bei den Landesrundenwettkämpfen KK-Gewehr Dreistellung belegte die erste Gambacher Mannschaft den dritten Platz punktgleich hinter Butzbach in der Kreisklasse. Leistungsträger war hier Michael Rheinfrank, der in der Einzelwertung einen Ringdurchschnitt von 267,2 Ringen erreichte und damit Kreissieger wurde. Die zweite Mannschaft schloss die Grundklasse 1 mit einen guten 2. Platz ab.

Ebenfalls gut lief es in den Landesrundenwettkämpfen mit dem Luftgewehr. Drei Mannschaften aus Gambach waren gemeldet. Die erste Mannschaft schoss in der Kreisklasse und wurde mit 16:4 Punkten Kreismeister. In der Grundklasse 2 belegte die zweite Mannschaft ungeschlagen mit 20:0 Punkten den ersten Platz und wurde damit ebenfalls Gruppensieger. Die dritte Mannschaft konnte in der Grundklasse 3 den fünften Platz belegen.

Der anschließende Bericht von Kassenwart Lothar Döring zeigte geordnete und wirtschaftliche Verhältnisse des Vereins auf. Im Namen der Kassenprüfer attestierte Anne-Dore Becker eine vorbildliche Führung der Kassen- und Buchführungsgeschäfte und beantragte die Entlastung des Gesamtvorstandes, welchem die Versammlung in der anschließenden Abstimmung einstimmig folgte.

In den nachfolgenden Tagesordnungspunkten wurde eine Beitragsanpassung beschlossen und für das zur Verfügung gestellte Amt des bisherigen Beisitzers Thomas Hetterich wurde Rigo Schubach als neuer Beisitzer mehrheitlich von der Versammlung gewählt.

Im anschließenden Tagesordnungspunkt gab der Vorsitzende einen Bericht über den Planungsstand der diesjährigen Kirmes. Alle wesentlichen Verträge sind abgeschlossen. Das Programm ist in großen Teilen unter Dach und Fach. Er bat alle Anwesenden die anstehenden Dienste und Aufgaben wahrzunehmen und bedankte sich bereits vorab für alle Tätigkeiten.

Bezüglich der Planung und Durchführung des Neubaus eines Schützenhauses konnte der Vorsitzende leider keine neuen Mitteilungen machen. Man wartet auf die Zusage des Landes Hessen bzw. auf die Freigabe durch den Sportkreis Friedberg. Der Schützenverein belegt Platz 2 auf der Prioritätenliste des Wetteraukreises. Die Baugenehmigung ist erteilt.

Unter Punkt Verschiedenes wurden Themen bezüglich des laufenden Vereinsjahres behandelt. Anschließend gab der Vorsitzende noch die weiteren Termine für das laufende Vereinsjahr bekannt. Willi Beppler-Alt zeigte im Anschluss Bilder der vergangenen Veranstaltungen mit einem Beamer was viel Beifall durch die Anwesenden einbrachte. Die Mitgliederversammlung klang nach gut zweieinhalb Stunden mit einem gemütlichen Beisammensein aus.

 

Letzte Änderung am 08.03.2016  |  © Schützenverein 1961 Gambach e.V. 2016