Schützenverein 1961 Gambach e.V.  
Über uns Vorstand Trainingszeiten Termine Kontakt Schützenhaus
 
 
 

 

Mitgliederversammlung 2008
Erfolgreiches Sportjahr 2007 für den Gambacher Schützenverein

In der ordentlichen Mitgliederversammlung konnte der 1. Vorsitzende Friedhelm Schwenz über ein außerordentlich erfolgreiches Sportjahr 2007 berichten.

Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder und Feststellung der Beschlussfähigkeit berichtete der Vorsitzende über ein arbeitsintensives und ereignisreiches Jahr. Es wurden insgesamt zwölf Vorstandssitzungen abgehalten deren wesentliche Themen den Schießbetrieb, die verschiedenen Meisterschaften sowie natürlich die vom Schützenverein ausgerichtete Gambacher Kirmes 2007 zum Thema hatten. Weiterhin lies er die verschiedenen gesellschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen des vergangenen Jahres noch einmal Revue passieren. Dazu zählten u.a. die Mitwirkung am »Oster-Fez-Ferienspaß« der Stadt Münzenberg, das Trainingsschießen und die Pokalverleihung anlässlich des 30. Wanderpokalschießen für Ortsvereine der Stadt Münzenberg, die Teilnahme am Volksradfahren des RVW Wanderlust, bei dem mit 12 Teilnehmern der 3. Platz belegt werden konnte, ebenso die Teilnahme am Volkswandern des TSV Gambach, wo mit 17 Teilnehmern der 2. Platz belegt wurde. Für die Kirmes wurde bei der Licher Brauerei noch ein Zapfseminar besucht, um die durstigen Kirmesbesucher fachmännisch zufrieden zu stellen. Das Sommerfest mit dem 12. ,Königsschießen in Gambach war ebenfalls eine sehr gelungene Veranstaltung. Der Kreisschützenball in Steinfurth wurde mit einer Delegation besucht, für die Helfer der Kirmes wurde ein Helferabend veranstaltet und auch am Kreiskönigsschießen in Griedel wurde teilgenommen. Das Jahr klang wie immer mit dem traditionellen Nikolausschießen aus. Entsprechend der Ehrenordnung wurden wieder einige Jubilare besucht und mit einem kleinen Präsent beglückwünscht.

Zu einem weiteren Höhepunkt zählte natürlich das 30. Wanderpokalschießen für Vereine der Stadt Münzenberg. Die auf 4 Wochen angesetzte Trainingszeit wurde nicht mehr ganz so intensiv genutzt wie in den vergangenen Jahren, sie brachte den Teilnehmern trotzdem schöne Erfolge. Es konnte auf Wunsch auch wieder aufgelegt geschossen werden. Darauf verzichteten dies bisherigen Favoriten, die beiden Feuerwehren aus Ober-Hörgern und Gambach, die wieder freihändig schossen und damit das vordere Feld für andere Mannschaften frei machten. Mitte April traten dann die Mannschaften zu den Wettkämpfen an.

Den Wanderpokal der Herren errang die Theatergruppe »Lampenfieber« Gambach mit guten 682 Ringen, die damit zum ersten Male den Pokal erringen konnte. Den zweiten Platz mit 668 Ringen belegte der Freundeskreis Burg- und Stadt Münzenberg. Die zweite Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Gambach konnte mit ebenfalls 668 Ringen einen sehr guten dritten Platz belegen. Auf Platz zwei bis vier hatten alle Mannschaften das gleiche Ergebnis mit 668 Ringen erzielt. Hier entschieden nach der Sportordnung des DSB die jeweils zehn letzten Schuss der einzelnen Schützen die Platzierung der Mannschaften.

Den Damenpokal errangen die Damen des Gesangverein Harmonie. Mit guten 626 Ringen konnten sie den Pokal für ein Jahr mit nach Hause nehmen. Den zweiten Platz errangen die Sieger der letzten vier Jahre, die Damen der Theatergruppe »Lampenfieber« Gambach mit 619 Ringen.

Insgesamt gingen 47 Herren und 6 Damen an den Start. Die besten Einzelergebnisse schossen Kristine Tschertner (Theatergruppe »Lampenfieber« Gambach) mit 174 Ringen bei den Damen und Jürgen Schmidt (Freiwillige Feuerwehr Ober-Hörgern) mit 183 von 200 möglichen Ringen bei den Herren.

Bei dem zum 16. Mal durchgeführten Glücksschießen, bei dem auf eine Glücksscheibe drei Schuss abzugeben waren, gab es ein Novum. Zum ersten Mal konnte ein Schütze die höchste Punktzahl von 54 Punkten erzielen. Hier war Harry Prockl der Glückliche, der den ersten Preis mit nach Hause nehmen konnte.

Die Mitgliederstatistik des Vereins hatte im abgelaufenen Vereinsjahr eine leicht positive Bewegung gezeigt. Es waren ein vier Zugänge zu verzeichnen. Der Verein zählte am Jahresende 146 Mitglieder. Der Vorsitzende begrüßte die neuen Mitglieder im Kreise der Schützenfamilie.

Nachfolgend konnten 12 Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt werden. Seit 40 Jahren ist Willi Beppler-Alt, Michael Mayer und Otmar Wagner Mitglied im Schützenverein Gambach. Für 25 Jahre konnten Jörg Debus, Wilfried Feuerbach, Hertha Glaum, Mathias Glaum, Markus Glaum, Rudi Haas, Günter Puschner, Björn Rück und Mathias Trenz jeweils mit einer Urkunde und einer Ehrennadel ausgezeichnet werden.

Ehrungen für 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft

Rudolf Haas und Mathias Trenz wurden für 25 Jahre, Willi Beppler-Alt und Michael Mayer für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit durch den 1. Vorsitzenden Friedhelm Schwenz geehrt. (Foto: wba)

Im nachfolgenden Sportbericht ging Schriftführer Harald Fink detailliert auf die sportlichen Höhepunkte des vergangenen Jahres ein. Zu Beginn des Sportjahres standen die Vereinsmeisterschaften mit den Luftdruckwaffen sowie in den KK-Disziplinen. Es folgten die Kreis- und Gaumeisterschaften. In der Damenklasse Luftgewehr wurde die Mannschaft mit Katharina Beppler-Alt, Marina Haas und Adriana Gagyi-Palffy Kreismeister. In der Schützenklasse wurde Heiko Lippert Einzelkreismeister. In der Altersklasse starteten zwei Mannschaften, hier wurden die Plätze zwei und drei belegt. In der Disziplin KK-Gewehr Dreistellung wurde der 3. Platz in der Schützenklasse sowie auch in der Altersklasse belegt. In der Disziplin KK-Gewehr 100m errang die Mannschaft ebenfalls den dritten Platz. Bei den Gaumeisterschaften belegte die Damenmannschaft den 6. Platz in ihrer Klasse. Bei den Herren startete in der Schützenklasse eine Mannschaft die den 14. Platz errang. Mit dem KK-Gewehr wurde mit einer Mannschaft der 5. Platz belegt und in der Disziplin 100m konnte Heiko Lippert den 3. Platz in der Einzelwertung erzielen. Bei den Landesrundenwettkämpfen KK-Gewehr Dreistellung belegte die erste Gambacher Mannschaft den dritten Platz in der Kreisklasse. Die zweite Mannschaft schloss die Grundklasse 1 mit einen guten 2. Platz ab.

Ebenfalls gut lief es in den Landesrundenwettkämpfen mit dem Luftgewehr. Drei Mannschaften aus Gambach waren gemeldet. Die erste Mannschaft schoss in der Kreisklasse und wurde mit 16:4 Punkten Kreismeister. Durch die Aufstockung der Kreisklasse wird die Mannschaft in der nächsten Saison in der Gauklasse antreten. Heiko Lippert konnte mit einem Ringdurchschnitt von 388,5 Ringen den 1. Platz in der Einzelwertung belegen. In der Grundklasse 1 war die zweite Mannschaft leider vom Pech verfolgt. Sie steigt ab und wird in der kommenden Saison in der Grundklasse 2 antreten. Die dritte Mannschaft konnte in der Grundklasse 4 ebenfalls einen guten ersten Platz belegen und steigt somit in die Grundklasse 3 auf. Hier wurde mit einem Ringdurchschnitt von 351 Ringen Katharina Beppler-Alt zweite in der Einzelwertung. Einige Schützen qualifizierten sich für die Hessenmeisterschaften, bei denen jeweils mittlere Plätze belegt wurden.

Ehrungen Vorstandstätigkeit

Das Bild zeigt die erfolgreiche 1. Luftgewehrmannschaft in der Kreisklasse. V.l.n.r.: Michael Rheinfrank, Thomas Hetterich, Adriana Gagyi-Palffy, Marina Haas und Heiko Lippert. (Foto: wba)

Rundenwettkampfsieger in der Grundklasse 4 wurde die 3. Luftgewehrmannschaft. V.l.n.r.: Britta Beppler-Alt, Andreas Krahl, Gerhild Schäfer, Katharina Beppler-Alt, Willi Beppler-Alt. (Foto: wba)

Der anschließende Bericht von Kassenwart Lothar Döring zeigte geordnete und wirtschaftliche Verhältnisse des Vereins auf. Im Namen der Kassenprüfer attestierte Marina Haas eine vorbildliche Führung der Kassen- und Buchführungsgeschäfte und beantragte die Entlastung des Gesamtvorstandes, welchem die Versammlung in der anschließenden Abstimmung einstimmig folgte.

Unter dem Tagesordnungspunkt Vorstandswahlen, wurde der Vorstand, unter Leitung des von der Versammlung gewählten Wahlleiters Bernd Marsteller, in ihren Ämtern bestätigt. Mit Friedhelm Schwenz als Vorsitzender, Rudi Haas als stellvertretender Vorsitzender, Willi Beppler-Alt als Schriftführer und Lothar Döring als Kassenwart bleibt der bisherige geschäftsführende Vorstand in seinen Ämtern. In den erweiterten Vorstand wurde als neuer Jugendwart Michael Rheinfrank gewählt. Eberhard Beppler-Alt, der das Amt bisher begleitete, übernahm das Amt dem Stand- und Gerätewartes. Weiterhin bestätigt wurden in ihren Ämtern Harald Fink als Schießwart, Heiko Lippert und Rigo Schubach als Beisitzer sowie Monika Hölzemann für den Vergnügungsausschuss. Hierfür bekommt sie in Zukunft Unterstützung von Katharina Beppler-Alt. Als Kassenprüfer für die zwei kommenden Jahre wurden Adriana Gagyi-Palffy und Ralf Schäfer von der Versammlung bestimmt.

Im anschließenden Tagesordnungspunkt gab der Vorsitzende einen Bericht über den Planungsstand des Neubaus Schützenhaus. Alle Baugenehmigungen liegen vor. Man wartet auf die Freigabe des Landes Hessen um dann sofort mit dem „Ersten Spatenstich“ das Bauprojekt zu beginnen.

Unter Punkt Verschiedenes wurden Themen bezüglich des laufenden Vereinsjahres behandelt. Anschließend gab der Vorsitzende noch die weiteren Termine für das laufende Jahr bekannt. Die Mitgliederversammlung klang nach gut zwei Stunden mit einem gemütlichen Beisammensein aus.

 

Letzte Änderung am 08.03.2016  |  © Schützenverein 1961 Gambach e.V. 2016