Schützenverein 1961 Gambach e.V.  
Über uns Vorstand Trainingszeiten Termine Kontakt Schützenhaus
 
 
 

 

Mitgliederversammlung des Schützenverein 1961 Gambach e.V.

Rudi Haas seit 25 Jahren 2. Vorsitzender

(fs) Zur Ordentlichen Mitgliederversammlung des Schützenverein 1961 Gambach e.V. im Gambacher Schützenhaus konnte der 1. Vorsitzende Friedhelm Schwenz zahlreiche Mitglieder begrüßen und über ein erfolgreiches Jahr 2014 berichten.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder Marga Mayer und Wolfgang Köstler berichtete der Vorsitzende über die Arbeit des Vorstandes im abgelaufenen Jahr. In vier Vorstandssitzungen wurden wesentliche Themen des Vereinslebens, der allgemeine Schießbetrieb, die verschiedenen Meisterschaften, sowie die gesellschaftlichen Veranstaltungen des Vereins behandelt. Weiterhin ließ er die verschiedenen gesellschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen des vergangenen Jahres noch einmal Revue passieren. Dazu zählten u.a. ein gut besuchtes Schlachtessen im Februar, die Mitwirkung am »Oster-Fez-Ferienspaß« der Stadt Münzenberg, sowie im März die Beteiligung an der Aktion »Sauberhaftes Münzenberg«. Ein intensives Thema waren natürlich die Vorbereitung und die Durchführung des 35. Wanderpokalschießens. Das Sommerfest mit dem 19. Königsschießen war ebenfalls wieder eine sehr gelungene Veranstaltung. Natürlich war auch die Beteiligung an der Kirmes 2014 ein weiterer Höhepunkt. Gegen Ende des Jahres fand wie immer das traditionelle Nikolausschießen statt, eine größere Abordnung nahm am Würfelturnier in Münzenberg teil. Besucht wurden weiterhin auch verschiedene Jubiläumsveranstaltungen von Vereinen der Stadt. Schwenz bedankte sich noch einmal bei allen Teilnehmern und den Helfern der verschiedenen Veranstaltungen sowie den Spendern. Entsprechend der Ehrenordnung des Vereins wurden insgesamt 8 Geburtstags-Jubilare besucht und mit einem kleinen Präsent beglückwünscht. Die Mitgliederstatistik war zum Jahresende konstant geblieben. Der Vorsitzende begrüßte zwei neue jugendliche Mitglieder im Kreise der Schützenfamilie.

Nachfolgend wurde Rudi Haas für langjährige Vorstandstätigkeit als stellvertretender Vorsitzender geehrt. Er bekleidet das Amt seit nunmehr 25 Jahren und wurde dafür mit einer Urkunde und einer Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes ausgezeichnet. In einer weiteren Ehrung wurde anschließend der Vorsitzende Schwenz für seine 40jährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet. Der anwesende Bürgermeister Hans Jürgen Zeiß sprach in einer kurzen Ansprache den Dank an Schwenz für seine Tätigkeit im Verein aus. Rudi Haas überreichte die Urkunde und die Ehrennadel.

Das Bild zeigt den 1. Vorsitzenden Friedhelm Schwenz (40jährige Mitgliedschaft) und den 2. Vorsitzenden Rudolf Haas der für seine 25-jährigeVorstandstätigkeit geehrt wurde. (Foto: wba)

Im anschließenden Sportbericht ging Schießwart Harald Fink detailliert auf die sportlichen Höhepunkte des vergangenen Jahres ein. Zu Beginn des Sportjahres standen wie immer die Vereinsmeisterschaften mit den Luftdruckwaffen, sowie in den KK-Disziplinen. Es folgten die Kreis-, Gau- und Hessenmeisterschaften, wo gute vordere Plätze belegt wurden. Uwe Wagner hatte sich in der Disziplin GK 300m für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert und dort einen Platz im Mittelfeld belegt. Alle angetretenen Mannschaften konnten sich einen Klassenerhalt sichern und belegten gute Abschlussplätze. Nachfolgend ging Jugendwart Michael Rheinfrank detailliert auf die Jugendarbeit ein. Dass sich ein ausgiebiges Training lohnt, wurde bei den Meisterschaften bestätigt. Hier wurde Hendrik Ruf in der Jugendklasse Kreismeister und Lars Wächter in der Juniorenklasse B Vizemeister. Jonas Muschalik erreichte in der Schülerklasse den 3. Platz. Ebenfalls in der Schülerinnenklasse gestartet war Fabienne Hofmann. Alle vier Starter hatten sich damit für die Gaumeisterschaften qualifiziert und hier belegte Henrik Ruf in der Jugendklasse den Vizemeistertitel. Bei den im Juni stattgefundenen Hessenmeisterschaften nahmen Hendrik Ruf und Jonas Muschalik teil. Beim Jahrgangs-Besten-Schießen des Schützenkreises Friedberg belegten alle Gambacher Jugendschützen vordere Plätze.

Schwenz bedankte sich herzlich für das Engagement des Jugendleiters Michael Rheinfrank und bei den aktiven Schützen, die das Trainingsschießen unterstützen.

Die erfolgreichen Nachwuchsschützen mit ihrem Jugendtrainer Michael Rheinfrank (v.l.: Michael Rheinfrank, Lars Wächter, Fabienne Hofmann, Fabian Zeh und Hendrik Ruf, es fehlt: Jonas Muschalik (Foto: kba)

Der anschließende Bericht von Kassenwart Lothar Döring zeigte geordnete und wirtschaftliche Verhältnisse des Vereins auf. Im Namen der Kassenprüfer attestierte Anne-Dore Becker eine vorbildliche Führung der Kassen- und Buchführungsgeschäfte und beantragte die Entlastung des Gesamtvorstandes, welchem die Versammlung in der anschließenden Abstimmung einstimmig folgte.

Unter dem Tagesordnungspunkt Satzungsänderung, wurden verschiedene Punkte der bestehenden Satzung geändert und einen weiteren Punkt ergänzt. Unter Punkt Verschiedenes wurden Themen bezüglich des laufenden Vereinsjahres behandelt.

Anschließend gab Schwenz noch die weiteren Termine für das laufende Jahr bekannt. Hierzu zählen neben dem 36. Wanderpokalschießen für Vereine der Stadt Münzenberg im April, das Sommerfest am 8. August. Das Jahr endet mit dem traditionellen Nikolausschießen im Dezember. Die Mitgliederversammlung klang gut eineinhalb Stunden mit einem gemütlichen Beisammensein aus.

 

Letzte Änderung am 08.03.2016  |  © Schützenverein 1961 Gambach e.V. 2016