Schützenverein 1961 Gambach e.V.  
Über uns Vorstand Trainingszeiten Termine Kontakt Schützenhaus
 
 
 

 

(Bericht aus der Butzbacher Zeitung)

Erster Spatenstich für Gambacher Schützenhaus erfolgt

(pf) Der Bau des künftigen Schießstandes des Schützenvereins Gambach kann beginnen. Der symbolische erste Spatenstich wurde jetzt vorgenommen. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte der 1. Vorsitzende der Gambacher Schützen, Friedhelm Schwenz, die anwesenden Gäste aus Politik und Sport sowie zahlreiche Vereinsmitglieder. Bisher siebenundvierzig Jahre seit der Vereinsgründung 1961 hätten die Gambacher Schützen auf den Baubeginn des eigenen Schützenhauses mit Schießstand gewartet. Was seinerzeit im »Rosengarten« begonnen habe, sich über das Gasthaus »Zur schönen Aussicht« und den »Gasthof Ruppel« fortsetzte, fände seit 1977 im Bürgerhaus Gambach statt. In dieser Zeit wurden viele sportliche Erfolge erzielt. Schwenz dankte der Stadt Münzenberg für die Bereitstellung eines geeigneten Grundstückes für den Neubau. Vor sechs Jahren sei der Gedanke an ein eigenes Schützenhaus auf den Weg gebracht worden. Viele Gespräche mit den verschiedensten Institutionen seien geführt worden. Viele Berechnungen und Pläne aufgestellt und angefertigt. Hierfür ging ein besonderer Dank von Schwenz an den Architekten Norbert Metzger, der alle Wünsche und Änderung zu Papier gebracht hätte.

Erster symbolischer Spatenstich für das Gambacher Schützenhaus mit (von links): Thomas Alber (Sportkreis), Norbert Metzger (Architekt), Friedhelm Schwenz (1. Vorsitzender), Kurt Schneider (Kreisschützenmeister), Hans-Jürgen Zeiß (Bürgermeister Stadt Münzenberg), Andrea Stamm-Höpfner (Wetteraukreis) und Rudi Haas (Magistrat Stadt Münzenberg).

Die Baugenehmigung sei schon länger erteilt, sagte Schwenz, durch die Übergabe des Bewilligungsbescheides des Landes Hessen über den Zuschuß zum Neubau durch Innenminister Volker Bouffier stünde dem Projekt nun nichts mehr im Wege. Er dankte allen, die das Vorhaben des Schützenvereins mit Rat und Tat unterstützt haben und gab der Hoffnung Ausdruck, dass das 50-jährige Jubiläum des Vereins im Jahre 2011 im dann fertigen Schützenhaus gefeiert werden kann. Nach der Rede des 1. Vorsitzenden schritten die Teilnehmer zum symbolischen ersten Spatenstich. Anschließend gab Schwenz bekannt, dass der 1. Bauabschnitt das eigentliche Schützenhaus mit dem Luftdruckstand umfasst. Im 2. Bauabschnitt werden dann der 25-m sowie 50 m-Stand errichtet. In der Gesamtbausumme von 480.000 Euro steckt ein hoher Anteil an Eigenleistung der Vereinsmitglieder, die alle mit anpacken wollen, um das Vorhaben so schnell wie möglich zu realisieren. Um den Bau des Gambacher Schützenhauses zu unterstützen, sind Geld- und Sachspenden sehr willkommen. Mit einem kleinem Umtrunk wurde der erste Spatenstich gefeiert.

 

Letzte Änderung am 08.03.2016  |  © Schützenverein 1961 Gambach e.V. 2016